Silhouette Universität Witten/Herdecke
Profildetails ‹ Zurück
Prof. Dr. med. dent. Joachim Jackowski
Prof. Dr. med. dent.

Joachim Jackowski

Fakultät für Gesundheit (Department für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde)
Lehrstuhl für Zahnärztliche Chirurgie und Poliklinische Ambulanz
Lehrstuhlinhaber

Tel.:
+49 (0)2302 / 926-690

Prof. Dr. med. dent. Joachim Jackowski hat folgende, weitere Funktionen:

Bereich:
Gesundheit
Ort:
Alfred-Herrhausen-Straße 44
58455 Witten
Raum:
EG ZBZ
Fax:
+49 (0)2302 / 926-681
Lebenslauf
Seit 2018

Gemeinsamer Vertreter der BZÄK, der KZBV und der DGZMK im Nationalen Aktionsbündnis für Menschen mit seltenen Erkrankungen

2017 Prüfarzt nach AMG und MPG
Seit 2015 Beirat im Vorstand des AKOPOM innerhalb der DGZMK
2014 1. Vorsitzender ROMSE e.V. (Register zur Erfassung orofazialer Manifestationen bei Menschen mit Seltenen Erkrankungen)
seit 2011 Stellvertretender Leiter des Departments für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde
2010 - 2017 Finanzreferent im Vorstand des IAZA innerhalb der DGZMK
2008 Fachkunde DVT
2007 zertifizierter Hygienebeauftragter (FOM)
2007 Prodekan der ZMK-Fakultät (09 – 12/07)
seit 2003 Stellvertretende Klinikleitung
2003

Berufung auf den Lehrstuhl für Zahnärztliche Chirurgie an der ZMK-Fakultät, UW/H

2001

Habilitation („Klinische und immunhistochemische Diagnostik der Progressiven Systemischen Sklerodermie im Mund-, Kiefer- und Gesichtsbereich und Schlußfolgerungen für die zahnärztliche Therapie“), UW/H. Venia legendi Zahnärztliche Chirurgie

1999 Zertifizierung: Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie
1996 Weiterbildungsermächtigung „Oralchirurgie“
1995 Leitender Oberarzt der Fakultät für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, UW/H
1993 Gebietsbezeichnung „Oralchirurgie“
1992 Weiterbildungsassistent für Oralchirurgie (Dr. med. Dr. med. dent. H. Milde, Hagen-Haspe; Prof. Dr. med. R. Maerker, Dortmund)
1989

Promotion („Die simultane Bestimmung der Tumormarker CEA und TPA in der Diagnose von Rezidiven und Metastasen bei kolorektalen Karzinomen“), WWU Münster

1989 Vorbereitungsassistent
1987 Beendigung des Grundwehrdienstes in Militärfachdienstlicher Verwendung
1986 Zahnärztliche Approbation
1977 - 1986 Studium der Humanmedizin in Düsseldorf und Studium der Zahnmedizin in Münster

 

Publikationen

Wissenschaftliche Auszeichnungen
In Erst-Autorenschaft:

  • Posterpreis Diagnostic Imaging Strategies The International Association of Dentomaxillofacial Radiology and Computed Maxillofacial Imaging (IADMFR/CMI`97), Louisville, Kentucky, June 22-27, 1997 Jackowski, Jochen; Dirschka, Thomas; Schumacher, Jürgen; Jöhren, Peter; Hoffmann, Klaus
    Thema: "Imaging Fibrosis In The Labial Mucosa by 20MHz Sonography"
  • Preis der Schweizerischen Gesellschaft für Dentomaxillofaziale Radiologie (SGDMFR) für den besten Kongressvortrag, Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Dentomaxillofaziale Radiologie (SGDMFR), Lausanne, 22. März 2002 Jackowski, Jochen
    Thema: "Die radiologischen Zeichen im MKG-Bereich bei Patienten mit systemischer Sklerodermie"
  • Tagungspreis für die beste Posterpräsentation anlässlich der 60. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Kieferchirurgie innerhalb der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, Bad Homburg, 14. Mai 2010 Jackowski, Jochen; Goulioumis, Vlasios;  Meyer, Victor Paul; Zimmer, Stefan
    Thema: "Charakterisierung der Mundgesundheit bei Patienten mit Lupus erythematodes"

In Ko-Autorenschaft:

  • Preis für den besten wissenschaftlichen Vortag anlässlich der 63. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft für Kieferchirurgie innerhalb der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, Bad Homburg, 10. Mai 2013, Dietz M.; Jackowski J.; Rashad A.; Schöbel A.; Maurer P. ; Hollstein S.; Prochnow N.
    Thema: „Darstellung Gap-junktionaler interzellulärer Kommunikation von Osteoblasten mittels Scrape-Loading: Ein interdisziplinärer Ansatz“

                                              
In Senior-Autorenschaft:

  • POSTERAWARD 2018 der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde und der Quintessenz Verlags-GmbH, Hanisch, Marcel; Hanisch, Lale; Danesh, Gholamreza; Kleinheinz, Johannes; Jackowski, Jochen
    Thema: „ROMSE – A Database for Orofacial Manifestations in Patients with Rare Diseases and Setup of a Unified Classification Form of Dysgnathia“ International Poster Journal 2017, Volume 19, No. 4, Poster 1140, Language: German/English
  • POSTERAWARD 2019 der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde und der Quintessenz Verlags-GmbH (Preisteilung in 2019), Hanisch, Marcel; Kleinheinz, Johannes; Hanisch, Lale; Jackowski, Jochen
    Thema: “ROMSE - Database for Rare Diseases with Orofacial/Craniofacial Involvement”, Int Poster J Dent Oral Med 20 (2018), No. 1, Poster 1182, Language: German/English
  • POSTERAWARD 2019 der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde und der Quintessenz Verlags-GmbH (Preisteilung in 2019), Benz, Korbinian; Schöbel, Andreas; Dietz, Marisa; Maurer, Peter; Jackowski, Jochen
    Thema: “The Adhesion Behaviour of Primary Human Osteoblasts and Fibroblasts on Polyetheretherketone Versus Titanium Under Induced Inflammatory Conditions - A Pilot Study”, Int Poster J Dent Oral Med 20 (2018), No. 3, Poster 1224, Language: German/English

 

Forschung

Klinisches Betätigungsfeld:

  • Leiter der Abteilung für Zahnärztliche Chirurgie
  • Weiterbildungsermächtigung Oralchirurgie
  • Organisation und Durchführung der zahnärztlich/chirurgischen Ausbildung für Assistenten und Studenten
  • Klinische Radiologie (erweiterte bildgebende Verfahren; CT, 3D-Rekonstruktion, MNR)
  • spezialisierte Behandlung von Patienten mit Progressiver Systemischer Sklerodermie
  • zahnärztlich-chirurgische Behandlung von Patienten mit internistischer / neurologischer / dermatologischer Grunderkrankung


Lehraufträge:

  • Zahnärztliche Chirurgie I und II
  • Radiologie


Praktika:

  • Auskultando
  • Notfallmedizin
  • Lokalanästhesie
  • OP-Kurs I


Fortbildungsangebote:

  • Zahnärztliche Chirurgie
  • OP-Kurse für Implantologie (Theorie / Praxis)
  • Implantologie
  • Augmentation in der zahnärztlichen Chirurgie


Wissenschaftliches Profil:

  • Implantologische Therapie bei Patienten mit neurologischen und dermatologischen Grunderkrankungen
  • Intraorale Veränderungen bei Patienten mit Sklerodermie
  • Mundschleimhauterkrankungen
  • Mitglied in 11 wissenschaftlichen Vereinigungen
Presseexperte für Thema

Zahnärztliche Chirurgie, Implantologie, Augmentationsverfahren, Behandlung von Risikopatienten, Behandlung von Patienten mit extrapyramidalen Erkrankungen und Kollagenosen, Diagnostik und Therapievon Mundschleimhauterkrankungen, Zahnärztliche Radiologie

Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: