Profildetails ‹ Zurück
M.Sc. Lara Perski
M.Sc.

Lara Perski

Zentrum Studium fundamentale
Lehrstuhl für Digitale Künste und Kulturvermittlung
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Tel.:
+49 (0)2302 / 926-807
Bereich:
Studium fundamentale
Ort:
Alfred-Herrhausen-Straße 50
58448 Witten
Raum:
E.128
Publikationen

Textbeiträge

  • “Im Kampf mit der Sprache – Verschlagwortung von Videokunst” in Stefan Asmus, Reiner Nachtwey, Kathrin Tillmanns (Hgs.): erschließen / präsentieren / kommunizieren. Erschließung und Indizierung von Bewegtbilddaten der Stiftung imai, institut bild.medien, Hochschule Düsseldorf 2020
  • “Beyond the Edges of the Frame: The Invisible in Aki Kaurismäki’s Films” in Thomas Austin (Hg.): The Films of Aki Kaurismäki, Bloomsbury Academic, New York / London 2018, S. 57-74
  • “Cinematicity in Media History” (Book Review) in Historical Journal of Film, Radio and Television 36, (1) 2016, pp. 116-118
  • “The Metamorphosis of the Real: Six Video Works from the imai Archive” in Renate Buschmann und Darija Simunovic (Hg.): The Invisible Force Behind. Materialität in der Medienkunst, Kat. imai und Kettler Verlag, Düsseldorf 2014, S. 36-49

Konferenzauftritte

  • „Video Online Archiv. Die Kunst der Stiftung imai im Netz“ MAI - Museums and the Internet Tagung, NRW-Forum Düsseldorf, Mai 2019 (mit Dr. Renate Buschmann und Dr. Kathrin Tillmanns)
  • “Must We Say What We See? Stanley Cavell’s Ordinary Language and Keywording”, Film-Philosophy, University of Brighton, Juli 2019
  • „erschließen / präsentieren / kommunizieren. Die Kunst der Stiftung imai im Netz“ EVA - Electronic media & Visual Arts Konferenz, Kulturforum Berlin, November 2019 (mit Dr. Kathrin Tillmanns)
  • “Questioning the (In)Credible: V.F. Perkins’s Credibility” wiss. Symposium On the Criticism and Theory of V. F. Perkins, University of Warwick, September 2018

Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: