Silhouette Universität Witten/Herdecke
Profildetails ‹ Zurück
Simone Schiller-Merkens
Dr.

Simone Schiller-Merkens

Fakultät für Wirtschaftswissenschaft
Reinhard-Mohn-Institut für Unternehmensführung
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Tel.:
+49 (0)2302 / 926-503
Bereich:
Wirtschaft
Ort:
Alfred-Herrhausen-Straße 50
58448 Witten
Raum:
E.098
Lebenslauf
seit  2018 Private Universität Witten/Herdecke, Reinhard-Mohn-Institut für Unternehmensführung, Wissenschaftliche Mitarbeiterin
2017 - 2011 Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung (MPIfG), Senior Research Fellow
2015 - 2012 Leuphana Universität Lüneburg, Lehrstuhl für Strategisches Management, Gastwissenschaftlerin
2010 Stanford University, Scandinavian Consortium for Organizational Research (SCANCOR), Gastwissenschaftlerin
2010 - 2006 Universität Mannheim, Lehrstuhl für Allgemeine BWL und Organisation, Akademische Rätin
2008 University of Alberta, School of Business, Department for Strategic Management and Organization, Gastwissenschaftler
2008 Dr. rer. pol., Promotion an der Universität zu Köln, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
2005 - 2001 Universität zu Köln, Lehrstuhl für Allgemeine BWL und Organisation, Wissenschaftliche Mitarbeiterin
1999 Diplomkauffrau und Master in International Management der Community of European Management Schools (CEMS), Universität zu Köln
Publikationen
Forschung

Das generelle Forschungsinteresse von Simone Schiller-Merkens liegt im Verständnis von Prozessen und Mechanismen des Wandels organisatorischer Felder im Kontext gesellschaftlicher Veränderungen. Derzeit behandelt sie insbesondere die Etablierung moralischer Märkte, in denen wirtschaftliche und moralische Prinzipien als sich ergänzend verstanden werden. Dabei richtet sie besonderes Augenmerk auf die Rolle von sozialen Bewegungen in Prozessen der Entstehung von moralischen Märkten und sozialem Unternehmertum.
 

Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: