Silhouette Universität Witten/Herdecke
Profildetails ‹ Zurück
Univ.-Prof. Dr. Sylke Andreas
Univ.-Prof. Dr.

Sylke Andreas

Fakultät für Gesundheit (Department für Psychologie und Psychotherapie)
Universitätsprofessur für Klinische Psychologie und Psychotherapie III
Professorin

Tel.:
+49 (0)2302 / 926-467
Bereich:
Gesundheit
Ort:
Alfred-Herrhausen-Straße 50
58448 Witten
Raum:
2.177
Lebenslauf

seit 11/2016: Universitätsprofessorin für Klinische Psychologie und Psychotherapie am Department für Psychologie und Psychotherapie an der Universität Witten/Herdecke, Deutschland

2016: Institutsvorständin des Instituts für Psychologie, Alpen-Adria Universität Klagenfurt

seit 06/2016: Leiterin der Abteilung für Psychologische Diagnostik am Institut für Psychologie (AAU)

seit 08/2011:  Assoziierte Professorin für Psychologische Diagnostik am Psychologischen Institut der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (AAU), Österreich

2008 - 2013    Leiterin der Arbeitsgruppe „Psychotherapeutische Versorgungsforschung: Diagnostik und Epidemiologie“ des Instituts für Medizinische Psychologie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf

02/2002 - 09/2013:    Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Institut für Medizinische Psychologie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (Direktor bis 2008: Prof. Dr. Dr. U. Koch; seit 2008: Prof. Dr. Dr. M. Härter)

10/2000 - 02/2002: Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Stationstherapeutin in der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie der Universität Göttingen (Direktor: Prof. Dr. U. Rüger, Stationsleitung: Prof. Dr. H. Schauenburg)

Publikationen

Ausgewählte Publikationen

Andreas, S., Schulz, H., Volkert, J., Dehoust, M., Sehner, S., Drabik, A., et al. (2016). Prevalence of mental disorders in the elderly: The European MentDis_ICF65+ Study. British Journal of Psychiatry. September 2016, bjp.bp.115.180463. DOI: 10.1192/bjp.bp.115.180463.

Andreas, S., Gablonski, T.C., Hiesberger, S., Senft, B., Koller, K., Schulz, H. (2016). Intersession-Prozesse in stationärer psychotherapeutischer Behandlung: Ist die Einzel- oder die Gruppentherapie entscheidender für die therapeutische Beziehung und das Therapieergebnis? Zeitschrift für Psychodynamische Psychotherapie.

Anna L. Brütt, Maargard, J., Andreas, S., Schulz, H. (2016). A qualitative investigation of barriers and facilitators of rehabilitation success from the psychosomatic inpatients' perspective. Journal of Patient Preference and Adherence. 10:1881-1888

Glaesmer, H., Forkmann, T., Dinkel, A., Wahl, I., Sattel, H., Huber, D., Spangenberg, L., Rabung, S., Andreas, S., Tritt, K., Franke, G.H., Rose, M., Löwe, B. (2015). Kriterienkatalog zur Beurteilung psychodiagnostischer Selbstbeurteilungsinstrumente – Empfehlung des Deutschen Kollegiums für Psychosomatische Medizin (DKPM), Psychother Psychosom Med Psychol. 2015 Jul;65:246-54

Andreas, S., Lüdemann, J., Härter, M. (2015). Depressive Erkrankungen im höheren Lebensalter. Psychotherapeut, 60, 75-87.

Wittchen, H.-U., Strehle, J., Gerschler, A., Höfler, M., Volkert, J., Dehoust, M.C., Sehner, S., Wegscheider, K., Ausìn, B., Canuto, A., Crawford, M., Da Ronch, C., Grassi, L., Hershkovitz, Y., Muñoz, M., Quirk, A., Rotenstein, O., Santos-Olmo, A.-B., Shalev, A., Weber, K., Schulz, H., Härter, M., Andreas, S. (2015). Measuring symptoms and diagnosing mental disorders in the elderly community: the test-retest reliability of the CIDI65+. International Journal of Methods in Psychiatric Research. 24, 116-129.

Hausberg, M., Schulz, H., Piegler, T., Happach, C.G., Klöpper, M., Brütt, A.L., Sammet, I., Andreas, S. (2012) Is a self-rated instrument appropriate to assess mentalization in patients with mental disorders? Development and first validation of the Mentalization Questionnaire (MZQ). Psychotherapy Research, 22, 699-709.

Andreas, S., Rabung, S., Mestel, R., Koch, U., Hausberg, M., Schulz, H. (2011) Psychometric evaluation of an extended version of the HoNOS ("Health of the Nation Outcome Scales"): Does the revised item 8 on other mental and behavioral problems work better? Psychopathology, 44, 261-271.

Brockmann, J., Kirsch, H., Hatcher, R., Andreas, S., Benz, S., Sammet, I. (2011) Dimensionen der therapeutischen Beziehung aus Patienten-Perspektive: Entwicklung der "Skala Therapeutische Allianz - Revised STA-R". Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie, 61, 208-215.

Sammet, I, Bohn, T, Leichsenring, F, Schauenburg, H, Andreas, S. (2007). Self-ratings of pathogenic beliefs: A study based on the psychodynamic control-mastery theory. Psychotherapy Research, 494-503.

Forschung

Forschungsschwerpunkte im Bereich Klinische Psychologie und Psychotherapie, psychodynamische Psychotherapieforschung:

Klinische Psychologie und psychodynamische Psychotherapieforschung

Forschungsthemen:
Mentalisierungsbasierte Psychotherapie, Control Mastery Theory nach Weiss and Sampson, Intersession-Psychotherapie, Therapeutische Beziehung, Entwicklung bzw. Weiterentwicklung von Psychotherapie bei Menschen im höheren Lebensalter, Evaluation von stationären Versorgungssystemen bei Patienten mit psychischen Störungen (u.a. in der Rehabilitationsbehandlung), spezifische Erkrankungsgruppen: Depression, Angststörungen, Orthorexia nervosa, Suchterkrankungen

Klinisch-psychologische Diagnostik

Forschungsthemen: Epidemiologie und Diagnostik psychischer Störungen bei älteren Menschen in Europa, Outcomeerhebung, Fortbildungskonzepte in der psychologischen und humanmedizinischen Ausbildung