Silhouette Universität Witten/Herdecke
Profildetails ‹ Zurück
Dr. Thomas Götzelt
Dr.

Dr. Thomas Götzelt

Fakultät für Kulturreflexion - Studium fundamentale
Lehrstuhl für Kulturtheorie und Management
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Bereich:
Kultur
Lebenslauf
2017Beginn eines Drittmittelprojekts an der Universität Witten/Herdecke zum Thema früher Sozialsysteme in Mesopotamien
2004 - 2013 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in Drittmittelprojekten des Deutschen Archäologischen Instituts in Berlin
2004Fortbildung zum Akademischen Geoinformatiker an der Universität Salzburg
1994

Promotion an der Freien Universität Berlin

1993 – 1996 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Eurasien-Abteilung des Deutschen Archäologischen Instituts in Berlin
1958

geboren in Berlin, Studium der Vorderasiatischen Altertumskunde, Ethnologie und Slawistik

Publikationen
  • Schöne alte Welt – Archäologie beobachtet, in: E. Hickmann/ R. Eichmann (Hrsg.), Music Archeological Sources: Artifacts, Oral Tradition, Written Evidence, Studien zur Musikarchäologie, Rahden 2004, 51-60.
  • Trümmer, Tropen, Traditionen – Zeichenformen in der Geschichte der Archäologie, Zeitschrift für Semiotik 28.1, 2006, 105-122.
  • Götter, Herren und Verwandte. Frühe mesopotamische Sozialsysteme und ihre Umwelten, Soziale Systeme 13, 2007, 149-159.
  • Zwischen Valdivia und Chinchorro. Ursprung und Entwicklung der ältesten Zivilisation der Neuen Welt an der Küste von Peru, AmerIndian Research 4/2011, Nr. 22, 211-224 (zusammen mit M. Goldhausen, C. Viviano, M. I. Barreto, M. Gorriti und R. Loli).
  • Materialien zur Deutung der zentralen Pfeilerpaare des Göbekli Tepe und weiterer Orte des obermesopotamischen Frühneolithikums, Zeitschrift für Orientarchäologie 5, 2012, 14-43 (zusammen mit N. Becker, O. Dietrich, Ç. Köksal-Schmidt und K. Schmidt).
  • Zur Problematik der Chavín-Chronologie in den Zentralen Anden: Neuere Grabungsergebnisse von der zentralen Küste von Peru, Das Altertum 2014, 59, 191-212 (zusammen mit M. Goldhausen, R. Loli und E. Chávez).