Silhouette Universität Witten/Herdecke
Presse
Meldung vom 16.05.2019
UniversitätKultur

„An den Frühling“ – Klavierkonzert mit Helge Antoni am 23. Mai in der Uni Witten/Herdecke

Helge Antoni. Foto: Malcolm Crowthers

Helge Antoni. Foto: Malcolm Crowthers

„An den Frühling“ – Klavierkonzert mit Helge Antoni am 23. Mai in der Uni Witten/Herdecke

Ein skandinavischer Abend mit Werken von Christian Sinding und Edvard Grieg

Der schwedische Pianist Helge Antoni feiert am 23. Mai ab 20 Uhr in der Großen Halle der Uni Witten/Herdecke die Ankunft des Frühlings mit einem romantischen Programm. Er geht zu seinen skandinavischen Wurzeln zurück und spielt Musik von Christian Sinding und Edvard Grieg. Sein Motto: „ Ein Maitag ist ein kategorischer Imperativ der Freude.” (Friedrich Hebbel, 1813-1863)

Nach dem langen Winter ist im Hohen Norden die Ankunft des Frühlings am stärksten zu spüren und diese beiden Komponisten haben diese Gefühle in wunderbare Musik gesetzt. Werke wie Sindings „Frühlingsrauschen” und Griegs „An den Frühling” sind einige der beliebtesten Stücke des ganzen Klavierrepertoires. Im Programm spielt Helge Antoni auch Griegs berühmte „Holberg – Suite” in der Originalversion für Klavier und eine Auswahl aus den „Lyrischen Stücken” des Komponisten.

Der Eintritt ist frei.

Übersicht

Bereich:
UniversitätKultur
Pressekontakt:

Weitere Informationen bei Helge Antoni.
Die Handynummer können Sie unter 02302/926-849/946 erfragen.

Über uns:

Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) nimmt seit ihrer Gründung 1982 eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein: Als Modelluniversität mit rund 2.600 Studierenden in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und Kultur steht die UW/H für eine Reform der klassischen Alma Mater. Wissensvermittlung geht an der UW/H immer Hand in Hand mit Werteorientierung und Persönlichkeitsentwicklung.

Witten wirkt. In Forschung, Lehre und Gesellschaft.

www.uni-wh.de / #UniWH / @UniWH

Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: