Silhouette Universität Witten/Herdecke
Aktuelles
Nachricht vom 25.10.2018
UniversitätGesundheit

Der Springer-Charity-Award 2018 geht an Luthers Waschsalon und Dr. Hans Ritzenhoff

Der Springer-Charity-Award 2018 geht an Luthers Waschsalon und Dr. Hans Ritzenhoff

Gesundheitsminister Jens Spahn verlieh die Auszeichnung in Berlin

Luthers Waschsalon und Dr. Hans Ritzenhoff erhielten am 18. Oktober aus den Händen von Gesundheitsminister Jens Spahn den Springer Medizin CharityAward. Unter 24 Bewerbern aus allen Bereichen des karitativen Wirkens gewann Dr. Hans Ritzenhoff den ersten Preis für sein Engagement in Luthers Waschsalon. Er bietet in Hagen Hilfe für Obdachlose an – mit Unterstützung der Zahnmedizin der Universität Witten/Herdecke.

Der Springer Medizin CharityAward zeichnet jährlich Stiftungen, Organisationen und Institutionen aus, die sich in herausragender Weise der Gesundheitsversorgung in Deutschland verpflichtet fühlen. Eine 9-köpfige Jury stimmte über die Gewinner dieses Ehrenamtspreises ab. Dotiert ist der CharityAward mit insgesamt 60.000 € und zusätzlichen Medienleistungen. Die weiteren Preisträger sind „mamazone“, eine Augsburger Initiative für Brustkrebspatientinnen und der Verein „Nestwärme", der sich für Familien mit behinderten, schwer oder unheilbar kranken Kindern einsetzt und ihnen Kraft für den Alltag schenkt.

Luthers Waschsalon ist eine Institution der Diakonie Mark-Ruhr, die Bedürftigen und Menschen ohne Krankenversicherung Hilfe und Unterstützung in einer schweren Lebensphase anbietet. Das Besondere an dieser Einrichtung ist die zahnmedizinische Ambulanz. Diese wird seit 2007 von Zahnarzt Dr. Hans Ritzenhoff betreut und mit Studierenden der Universität Witten/Herdecke (UWH) verstärkt. Die Uni hat ein für ihre Studierenden der Zahnmedizin verpflichtendes Praktikum eingeführt, in dessen Rahmen die angehenden Zahnmediziner in Luthers Waschsalon arbeiten. So sollen die Studierenden lernen, dass zum Beruf eines Arztes nicht nur fachliche Fertigkeiten, sondern auch menschliche Zuwendung und karitatives Engagement gehören. Gesundheitsminister Jens Spahn lobte bei der Preisverleihung vor allem dieses Praktikum. Preisträger Ritzenhoff, der mittlerweile 80 Jahre alt ist, hob das häufig bleibende Engagement der Studierenden hervor, die später immer mal dem "Waschsalon" etwas spendeten. Der Leiter des Departments Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Universität Witten/Herdecke, Prof. Dr. Stefan Zimmer gratulierte dem Preisträger „Es ist sein verdienter Lohn für jahrelanges selbstloses Engagement im Dienste von Menschen, die in Obdachlosigkeit oder mit sehr niedrigen Einkommen leben müssen!“

Übersicht

Bereich:
UniversitätGesundheit