Aktuelles
Nachricht vom 02.06.2021

Die Stimme der Patienten

20190129_Uniambulanz_Uni_Witten_Foto_Lukas_Schulze_046.JPG
Universitätsambulanz Uni Witten/Herdecke

Foto: Lukas Schulze

Die Stimme der Patienten

Mit dem Patientenbeirat gelingt der etwas andere Blick auf die medizinische Versorgung und Organisation

Der Patientenbeirat an der Universitätsambulanz für Integrative Gesundheitsversorgung und Naturheilkunde in Witten ist ein Gremium für die Stimme der Patientinnen und Patienten. Er ist beratend für die Ambulanz tätig und wird bei Fragen zum Versorgungsalltag und zur Weiterentwicklung der Ambulanz einbezogen. Dabei stehen Patientenperspektive und -bedürfnisse im Zentrum der Arbeit, um langfristig eine Verbesserung der Versorgungsqualität zu erzielen.

Wozu ein Patientenbeirat?

Die Patientinnen und Patienten übernehmen eine besondere Rolle in der allgemeinärztlichen Versorgung. Sie sind diejenigen, denen beispielsweise eine bestimmte Therapie zuteil wird, aber meist nur selten in hierfür entscheidende Prozesse zur Gestaltung der Inhalte und äußeren Form miteinbezogen werden. Was interessiert die Patientinnen und Patienten? Wovon können sie am besten profitieren? Was funktioniert gut und was kann noch verbessert werden? Hier ist Kommunikation auf Augenhöhe gefragt, die neue Impulse gibt und letztendlich dazu beiträgt, nachhaltig die Qualität der Versorgung zu verbessern und die Patientinnen und Patienten in den Mittelpunkt zu rücken.

Die Aufgaben des Patientenbeirats lassen sich in vier Bereiche untergliedern:

  • Er vertritt die Interessen der Patientinnen und Patienten der Universitätsambulanz für Anliegen, die mit der Versorgung in Zusammenhang stehen.
  • Er dient als Beratungsinstanz zur Weiterentwicklung des Versorgungskonzeptes der Universitätsambulanz zur Berücksichtigung der Patientenperspektive. Hier geht es beispielsweise um Fragestellungen bzw. Entwicklungen im Bereich der Terminstruktur oder der Praxisabläufe.
  • Er unterstützt die Universitätsambulanz hinsichtlich Forschung und Evaluation, ebenfalls als beratende und teilnehmende Instanz. Hier kann der Patientenbeirat beispielsweise in die Entwicklung von Erhebungsinstrumenten bzw. Fragebögen miteinbezogen werden, er kann an wissenschaftlichen Untersuchungen sowie Pretests teilnehmen und Ergebnisse gemeinsam mit dem Wissenschaftsteam diskutieren.
  • Er unterstützt die Universitätsambulanz im Bereich der Lehre an der Universität und kann hier z. B. zu der Gestaltung von Lehrveranstaltungen befragt werden.

Aktuell

Unser Patientenbeirat besteht derzeit aus acht Mitgliedern, die Patienten und Patientinnen der Universitätsambulanz sind. Der Beirat wurde Ende 2020 gegründet und befindet sich derzeit noch in der Entwicklungsphase. Die Mitglieder wurden zunächst für die Dauer von zwei Jahren bestimmt. Der Patientenbeirat wird durch zwei Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts für Integrative Gesundheitsversorgung und Gesundheitsförderung (IGVF) bei Organisation und Inhalten der Treffen unterstützt.

Zu guter Letzt …

An dieser Stelle möchten wir den ehrenamtlichen Mitgliedern unseres Patientenbeirats ein herzliches Dankeschön und unsere größte Wertschätzung aussprechen. Sie haben uns bisher großartig unterstützt und mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Wir freuen uns auf weitere produktive Zusammenarbeit!

Übersicht

Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: