Presse
Meldung vom 25.07.2022
UniversitätWirtschaft und Gesellschaft

Management-Student der Uni Witten/Herdecke erhält MLP-Stipendium für besonderes soziales Engagement

Benjamin Ziegs (Foto: Malte Langer)
Benjamin Ziegs (Foto: Malte Langer)

Management-Student der Uni Witten/Herdecke erhält MLP-Stipendium für besonderes soziales Engagement

Benjamin Ziegs setzte sich gegen zahlreiche Bewerber:innen aus ganz Deutschland durch und erhält eine Förderung in Höhe von 3.000 Euro. 

Für sein außerordentliches Engagement erhält Benjamin Ziegs, der an der Universität Witten/Herdecke Strategy & Organization im Master studiert, das MLP-Stipendium in der Kategorie „Social“.

Benjamin Ziegs ist vielseitig engagiert und interessiert. Neben seinem Studium und der Tätigkeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Christoph Schreiber am WIFU-Stiftungslehrstuhl für Recht der Familienunternehmen ist er in diversen Ehrenämtern aktiv: Beim Deutsche Model United Nations e.V., dem Veranstalter der drei größten deutschsprachigen Simulationen der Vereinten Nationen, ist er seit fast drei Jahren Vorstandsmitglied im Finanzressort. Model-United-Nations-Konferenzen sind Planspiele, bei denen Jugendliche und junge Erwachsene in die Rolle von Delegierten bei den Vereinten Nationen schlüpfen. In simulierten Gremien debattieren die Delegierten über weltpolitische Themen, handeln Kompromisse aus und verabschieden Resolutionen. Das Ziel ist es, den Teilnehmenden die Arbeit der Vereinten Nationen näher zu bringen, das Interesse und Verständnis für fremde Kulturen zu stärken und echte Diplomatie erlebbar zu machen.

Zudem bringt sich Ziegs als Mitglied des Studierendenrates und des Sozialausschusses des Hochschulwerkes Witten/Herdecke in die Universitätsgemeinschaft ein. Aufgabe des Sozialausschusses ist u.a. die Organisation von Beratungsangeboten für Studierende, die sich in persönlichen Problemsituationen befinden und Unterstützung benötigen sowie die Vergabe von Darlehen an Studierende, die sich in finanziellen Engpässen befinden. Darüber hinaus ist er Stipendiat u.a. des Evangelischen Studienwerkes, der Schmalenbach-Stiftung und der Daniela und Jürgen Westphal-Stiftung.

Benjamin Ziegs konnte sowohl durch seine Bewerbung als auch durch die Selbstpräsentation im Rahmen des digitalen Assessment Centers überzeugen und sich gegen zahlreiche Bewerbende aus ganz Deutschland durchsetzen. Er erhält eine Fördersumme von insgesamt 3.000 Euro.

„Die Teilnahme war eine spannende Erfahrung, aus der ich viele Eindrücke und neue Impulse mitnehme. Über die finanzielle Unterstützung, die mir das MLP Stipendium bietet, freue ich mich sehr“, sagt Benjamin Ziegs.

Das MLP-Stipendium wurde dieses Jahr zum fünften Mal ausgelobt und berücksichtigt in vier Bewerbungskategorien – „Science“, „Studies“, „Social“ und „International“ – nicht nur wissenschaftliche Leistungen, sondern auch gute Studienergebnisse sowie gesellschaftliches und internationales Engagement. Das Programm wird vom Finanzdienstleister MLP durchgeführt, Kooperationspartner sind „DER SPIEGEL“ und „MINT Zukunft schaffen“, eine Initiative der deutschen Wirtschaft gegen den Fachkräftemangel in naturwissenschaftlich-technischen Berufen.

Übersicht

Bereich:
UniversitätWirtschaft und Gesellschaft
Pressekontakt:

Weitere Informationen: Benjamin Ziegs, Benjamin.Ziegs@uni-wh.de, 02302/926-78669

Ansprechpartner Presseteam: Malte Langer, 02302/926-931, malte.langer@uni-wh.de

 

 

Über uns:

Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) nimmt seit ihrer Gründung 1982 eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein: Als Modelluniversität mit rund 3.000 Studierenden in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und Gesellschaft steht die UW/H für eine Reform der klassischen Alma Mater. Wissensvermittlung geht an der UW/H immer Hand in Hand mit Werteorientierung und Persönlichkeitsentwicklung.

Witten wirkt. In Forschung, Lehre und Gesellschaft.

www.uni-wh.de / blog.uni-wh.de / #UniWH / @UniWH

Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: