Silhouette Universität Witten/Herdecke
Presse
Meldung vom 17.05.2019
Universität

Presseeinladung: Meilenstein „Nahrhafte Uni“

Presseeinladung: Meilenstein „Nahrhafte Uni“

Uni Witten/Herdecke stellt am 23. Mai modellhaftes Konzept im Bereich der nachhaltigen Ernährung vor

am Donnerstag, den 23. Mai 2019 stellen von 10:30 bis 11:30 Uhr der Kanzler der Universität Witten/Herdecke (UW/H), Dipl. oec. Jan Nonnenkamp, und weitere Kooperationspartner ihre Vision einer nachhaltigen Hochschule vor. Aktuell werden neue, modellhafte Wirtschaftsformen für mehr Nachhaltigkeit an der UW/H umgesetzt und erarbeitet. Die UW/H fördert ab sofort eine am Menschen orientierte Landwirtschaft, die ökologisch-nachhaltig Ressourcen bewahrt und aufbaut, und solidarisch ist, um z.B. Problemen wie ungesunder, einseitiger Ernährung und zu hohem Fleischkonsum am Arbeitsplatz, unkontrollierter Wertschöpfung und unökologischer Logistik der Lebensmittel sowie der geringen Wertschätzung von Nahrungsmitteln entgegen zu wirken. Im Fokus stehen folgende Themen:

  • Die UW/H als nachhaltiger Arbeitgeber, der Studierenden und Mitarbeitern ermöglicht, biodynamisches demeter Gemüse aus direkter Nachbarschaft flexibel zu bestellen und am Arbeitsort und Studienstandort abzuholen.  
  • Landwirtschaft im Lehrplan der Studierenden: Studierende aller Fakultäten können im Rahmen des Studiums fundamentale eine aufbauende Agrarkultur praktisch erlernen und sich an der Erzeugung ihres eigenen Essens beteiligen.
  • Bio in der Gemeinschaftsverpflegung: In Zukunft soll ein bedeutender Teil des angebotenen Essens von Studierenden und Arbeitnehmer*innen am Campus produziert werden. Eine landwirtschaftliche Struktur (Bildungsacker am Campus) ist in Planung und wird vorgestellt.
  • Mit einer Erzeugerpartnerschaft stärken die UW/H und die Entwicklungsgesellschaft für ganzheitliche Bildung Annener Berg das co-kreative Handeln für eine lebenswerte Zukunft auf regionaler Ebene und entwickeln ein Modell für neue Bündnisse in der urbanen Landwirtschaft.   

Neben dem Kanzler der Uni Witten/Herdecke werden auch Benjamin Greulich von der Wittener Entwicklungsgesellschaft für ganzheitliche Bildung Annener Berg, Dr. Frank Tolsdorf (Leiter des Hochschulwerks) sowie Studierende der Uni Witten/Herdecke, die bereits landwirtschaftlich tätig sind, anwesend sein und für Interviews sowie Foto- und Filmaufnahmen zur Verfügung stehen.

Termin:
23. Mai 2019,
10:30 Uhr
auf dem Acker am Vöckenberg 8 in 58454 Witten.

Programmablauf:

  • 10:30 Uhr: Grußworte des Kanzlers und Konzeptvorstellung
  • 11:00 Uhr: Interviews, Foto- und Filmaufnahmen
  • 11:30 Uhr: EndeAuf individuelle Wünsche von Pressevertreterinnen und -Vertretern gehen wir vor Ort gerne ein.

Übersicht

Bereich:
Universität
Pressekontakt:

Ihre Ansprechpartner:
Jan Vestweber / Pressereferent
+49 (0)2302 / 926 – 946
Jan.Vestweber@uni-wh.de

Laura Collmann / Pressereferentin
+49 (0)2302 / 926 – 824
Laura.Collmann@uni-wh.de

Über uns:

Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) nimmt seit ihrer Gründung 1982 eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein: Als Modelluniversität mit rund 2.500 Studierenden in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und Kultur steht die UW/H für eine Reform der klassischen Alma Mater. Wissensvermittlung geht an der UW/H immer Hand in Hand mit Werteorientierung und Persönlichkeitsentwicklung.

Witten wirkt. In Forschung, Lehre und Gesellschaft.

www.uni-wh.de / #UniWH / @UniWH

Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: