Presse
Meldung vom 22.09.2020
UniversitätGesundheit

Studie: Wie erleben Menschen eine virtuelle Reise in einen fremden Körper?

VR_Experiment-Psychologie_IMG_20181210_133509.jpg
VR-Experiment in der Entwicklungspsychologie

Studie: Wie erleben Menschen eine virtuelle Reise in einen fremden Körper?

Forscherinnen und Forscher der Universität Witten/Herdecke (UW/H) suchen Studienteilnehmerinnen und –teilnehmer ab 50 Jahren.

Wie fühlt es sich an, in einem fremden Körper zu stecken, welche Eindrücke erlebt man dabei? Das will das Forscherteam um Prof. Martin Tomasik und Nils Vahle mithilfe von Virtual Reality (VR) herausfinden. Dabei kooperiert das Team, welches zum Lehrstuhl für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie an der UW/H gehört, mit der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg.

Bei der Studie, die noch bis zum Jahresende läuft, werden die Probandinnen und Probanden in eine exakte virtuelle Kopie des Laborraums versetzt und sollen in einem neuen „digitalen Körper“, dem Avatar, verschiedene Aufgaben bewerkstelligen. Dabei werden sie vom Forscherteam beobachtet. „Es ist überraschend zu sehen, wie schnell sich die Identifikation mit dem Avatar einstellt“, stellt Studienleiter Prof. Martin Tomasik bereits jetzt fest. „Wir haben diesen Versuchsaufbau auch mit einer jüngeren Probandengruppe durchgeführt und möchten nun die Daten mit denen von älteren Personen ergänzen und vergleichen“. Im Frühjahr 2021 stellt der Entwicklungspsychologe und sein Team die Ergebnisse dann vor. Das Projekt ist in eine größere Studie eingebettet, die die Erforschung des Erlebens und Verhaltens verschiedener Altersgruppen zur Aufgabe hat.

So machen Sie beim Experiment mit

Interessentinnen und Interessenten ab 50 Jahren können telefonisch unter 0152 / 347 10 555 oder per E-Mail unter vr-forschung@uni-wh.de mit dem Projektteam Kontakt aufnehmen und vorab Fragen klären sowie sich für die Teilnahme anmelden. Der Zeitaufwand beträgt ca. 60 Minuten und wird mit 20 Euro honoriert. Die Teilnahme an der Studie erfolgt nach strengen Hygiene- und Infektionsschutzvorgaben gemäß der aktuell gültigen Coronaschutzverordnung des Landes NRW.

Übersicht

Bereich:
UniversitätGesundheit
Pressekontakt:

Weitere Informationen bei Katrin Schubert unter 02302 / 912-858 oder katrin.schubert@uni-wh.de.

Über uns:

Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) nimmt seit ihrer Gründung 1982 eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein: Als Modelluniversität mit rund 2.700 Studierenden in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und Kultur steht die UW/H für eine Reform der klassischen Alma Mater. Wissensvermittlung geht an der UW/H immer Hand in Hand mit Werteorientierung und Persönlichkeitsentwicklung.

Witten wirkt. In Forschung, Lehre und Gesellschaft.

www.uni-wh.de / blog.uni-wh.de / #UniWH / @UniWH

Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: