Navigation ab zweiter-Ebene



Innovative Versorgung von akut erkrankten Bewohnern und Bewohnerinnen im Altenheim (IVA)

Forschungsprojekt im Rahmen des vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen (MGEPA NRW) innerhalb des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung NRW Ziel 2 Programm 2007 – 2013 (EFRE)

Projektziel

Das Projekt IVA zielte darauf ab, Krankenhauseinweisungen der Bewohnerinnen und Bewohnern von Alteneinrichtungen zu vermeiden oder zu reduzieren. Dem Projekt IVA lag die Annahme zugrunde, dass ein Krankenhausaufenthalt ein umfängliches Risiko für die hochaltrigen Menschen bedeutet, die zudem oftmals neben der akuten Erkrankung an dementiellen Prozessen leiden. Die meisten Krankenhäuser sind auf die Versorgung von Menschen mit Demenz nicht ausreichend vorbereitet. Das Projekt IVA sollte dazu beitragen, Lösungsstrategien zu entwickeln und in den beteiligten Alteneinrichtungen zu erproben, um Krankenhauseinweisungen zu reduzieren oder zu vermeiden.

Abschlussbericht zum Projekt

PDF-Dokument

Datum: 10.05.2016 Größe: 6.4 MB

Projektleitung

Prof.

Christel Bienstein

Fakultät für Gesundheit (Department für Pflegewissenschaft)
Departmentleiterin
Universität Witten/Herdecke
Stockumer Straße 12
58453 Witten
Raum: D.038
Tel.: +49 (0)2302 / 926-356
Fax: +49 (0)2302 / 926-318
E-Mail: Christel.Biensteinwe dont want spam@no spamuni-wh.de
vCard herunterladen
Univ.-Prof. Dr.

Sabine Bohnet-Joschko

Fakultät für Wirtschaftswissenschaft
Walcker Stiftungsprofessur für Management und Innovation im Gesundheitswesen
Professorin
Universität Witten/Herdecke
Alfred-Herrhausen-Straße 50
58448 Witten
Raum: 2.326
Tel.: +49 (0)2302 / 926-592
E-Mail: Sabine.Bohnet-Joschkowe dont want spam@no spamuni-wh.de
vCard herunterladen

Zusätzliche Information

Kontakt

Prof. Christel Bienstein
Departmentleiterin
Tel.: +49 (0)2302 / 926-356

Social Networks


Social Feedback