Navigation ab zweiter-Ebene



Meldung vom 13.06.2012

Großes Sommerkonzert mit Werken von Bach und Beethoven

Nach der Ouvertüre steht die Verleihung des DAAD-Preises für das Engagement der russischen Studentin Yana Gitina an.


Das große Sommerkonzert an der Universität Witten/Herdecke steht bevor: Am 1. Juli um 16 Uhr erklingen Werke von Bach und Beethoven in der großen Halle:

Ludwig van Beethoven: Ouvertüre zu „Coriolan“,

Johann Sebastian Bach: Doppelkonzert für zwei Violinen und Orchester d-Moll

Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 8 F-Dur

Die 8. Sinfonie gilt als Beethovens „humoristische“, in der er mehrfach musikalische Traditionen „parodiert“. Mit ihrem archaisierenden, klassizistischen Tonfall nähert sich die Sinfonie wieder Mozart und Haydn an: Freilich ist das Verhältnis zur Tradition ein gebrochenes. Beethoven orientiert sich nicht an ihr, sondern führt sie gleichsam vor. Die Distanz, die zwischen der musikalischen Vergangenheit und seinem eigenen kompositorischen Stil liegt, wird dabei humoristisch auskomponiert: durch Normverstöße und Parodieverfahren, durch Übertreibung und derbe Späße.

Die Solistinnen an der Violine sind Elena Maria Färber und Victoria Grobe, Chor und Orchester der Uni werden geleitet von UMD Ingo Ernst Reihl und Ulrich Auwärter.

Der Eintritt kostet 15 Euro, Schüler und Studierende frei.

In der Pause wird der mit 1.000 Euro dotierte DAAD-Preis für herausragende ausländische Studierende an deutschen Hochschulen an die UW/H-Studentin Yana Gitina verliehen. Ausgezeichnet werden dabei nicht nur gute Leistungen im Studium, sondern auch soziales Engagement, z.B. in Luthers Waschsalon, der (zahn-)ärztlichen Anlaufstelle für Wohnungslose in Hagen.

Zusätzliche Information

Kontakt

Universität Witten/Herdecke
Tel.: +49 (0)2302 / 926-0

Social Networks


Social Feedback