Silhouette Universität Witten/Herdecke
Fakultät für Gesundheit

    Institut für Immunologie

    Das Institut für Immunologie ist am Campus der Universität Witten/Herdecke in der Stockumer Straße in Witten angesiedelt.

    Schwerpunktmäßig beforscht das Institut die Rolle der Zellfusion in der humanen Tumorprogression. Die Fusion von humanen Tumorzellen/Tumorstammzellen mit humanen Immunzellen/ Fibroblasten/ Stammzellen eröffnet ein neues Paradigma zur Entstehung von Tumor-Hybridzellen mit bisher noch nicht bekannten biologischen Eigenschaften, die bei der Metastasierung aber auch bei der Rezidivbildung eine tragende Rolle spielen können. Neben der Charakterisierung dieser Tumor-Hybridzellen steht darüber hinaus im Fokus unserer Forschung die Aufklärung der regulatorischen und mechanistischen Prozesse, die an der Verschmelzung von humanen Tumorzellen/Tumorstammzellen mit Immunzellen/Fibroblasten/Stammzellen beteiligt sind. Hieraus erhoffen wir uns Ansätze für neuartige Krebstherapien.
    Die Schlaf- und Neuroimmunologie untersucht Mechanismen der Krankheitsentstehung bei neurologischen Schlaf-Wach-Erkrankungen bzw. neurologischen Erkrankungen, die mit Störungen von Schlaf und/oder Wachheit einhergehen. Schwerpunkt ist die Erforschung der Narkolepsie. Aus Erkenntnissen zur Krankheitsentstehung können neue Behandlungsmöglichkeiten entwickelt werden.

    Das Institut ist Teil des Zentrums für Biomedizinische Ausbildung und Forschung (ZBAF) der Fakultät für Gesundheit.

     

    Das Institut für Immunologie ist sowohl im Modellstudiengang Medizin als auch im Studiengang Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Universität Witten/Herdecke mit Seminaren und POL-Sprechstunden (POL = problemorientiertes Lernen) eingebunden. Zudem ist das Institut an der Lehre im PhD-Programm Biomedizin der Fakultät für Gesundheit beteiligt.

    Praktika

    Für interessierte Studierende der Humanmedizin und Zahnmedizin bieten wir zweiwöchige Labor- und sechswöchige Forschungspraktika an. Im zweiwöchigen Laborpraktikum werden elementare Labortechniken vermittelt, wohingegen im sechswöchigen Forschungspraktikum ein kleines, eigenständiges Forschungsprojekt bearbeitet werden soll. Letzteres kann auch für die wissenschaftliche Arbeit 1, welche im neuen Modellstudiengang im 5. Semester implementiert ist, verwendet werden.

     

    Die Forschung des Instituts für Immunologie ist der Grundlagen-, translationalen und klinischen Forschung zuzuordnen. Informationen zu abgeschlossenen und laufenden Projekten unseres Institutes finden Sie in der Datenbank der Fakultät für Gesundheit

    Publikationen

    Informationen zu den Publikationen des Instituts finden sich in der Publikationsdatenbank der Universität Witten/ Herdecke.

    Das Institut betreibt zurzeit folgende Arbeitsgruppen. Klicken Sie einfach auf einen Abschnitt, um mehr zu erfahren.

    Arbeitsgruppe Klinische Schlaf- und Neuroimmunologie - Schwerpunkt Narkolepsie/ zentrale Hypersomnien

    Die Arbeitsgruppe Klinische Schlaf- und Neuroimmunologie wurde im Jahr 2018 gegründet und befindet sich seitdem unter der Leitung von Dr. Ulf Kallweit.
    Unsere Forschungen befassen sich mit der Untersuchung zur Krankheitsentstehung und zur Behandlung von immunvermittelten Erkrankungen bzw. Autoimmunerkrankungen des Nervensystems, die mit Störungen des Schlafes bzw. der Wachheit einhergehen. Ein besonderer Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der Erforschung der Narkolepsie, der Idiopathischen Hypersomnie und des Kleine-Levin-Syndroms.

    Die klinische Behandlung dieser Erkrankungen findet im Rahmen der Hochschulambulanz für neurologische Schlaf-Wach-Erkrankungen am Gemeinschaftskrankenhaus in Herdecke statt.  
    Tel. 02330-623501
    Weitere Information

    Arbeitsgruppe Stammzellen

    Videos

    Sie sehen hier eine Auswahl von Filmen, die im Institut für Immunologie unter Verwendung des 3D-Kollagenmatrix-Migrationsassay oder mittels konfokaler Laser-scanning Mikroskopie hergestellt worden sind.

    Doktorandinnen und Doktoranden

    • Julian Weiler (M.Sc.), Doktorand (Dr. rer. nat.)
    • Jessica Dörnen (M.Sc.), Doktorandin im PhD-Programm Biomedizin (Dr. rer. nat.)
    • Dr. med. dent. Oskar Bunz, Doktorand im PhD-Programm Biomedizin (PhD)
    • ZÄ Bianca Nobis genannt Wicherding, Doktorandin (Dr. med. dent.)
    • Helena Stricker, Doktorandin (Dr. med.)
    • Linda Kauka, Doktorandin (Dr. med. dent.)
    • Katharina Reissmann, Doktorandin (Dr. med. dent.)

     

    Kontakt
    Univ.-Prof. Dr. Thomas Dittmar
    Kontakt

    Univ.-Prof. Dr.
    Thomas Dittmar

    Fakultät für Gesundheit (Department für Humanmedizin)
    Institut für Immunologie
    Kommissarische Leitung