Navigation ab zweiter-Ebene



Fakultät für Gesundheit

v.l.n.r.: Klarita Nestler (Forschungsförderung), Prof. Dr. Tobias Esch, Lena Werdecker

Wie gesund sind diejenigen, die sich um die Gesundheit anderer kümmern?

Per Sensor zur besseren Händehygiene: Das HELIOS Universitätsklinikum Wuppertal – Universität Witten/Herdecke investiert in das System HyHelp, das Mitarbeiter dabei unterstützt, noch mehr auf die regelmäßige Händedesinfektion zu achten. Foto: Michael Mutzberg

HELIOS kooperiert am Standort Wuppertal mit dem Start-Up HyHelp aus Frankfurt. Eine technische Lösung erkennt die Anzahl der Händedesinfektionen.

Prof. Dr. Arist von Schlippe

Die Tagung findet vom 2. bis 4. März an der UW/H statt und wird veranstaltet vom professional campus der UW/H in Kooperation mit dem IF Weinheim.

Detlef Rüsing, der Leiter des DZD

Wissenschaftler an der Universität Witten/Herdecke vermitteln neue Forschungsergebnisse an Praktiker in der Pflege.

v.l.n.r.: Prof. Dr. Anja Ehrhardt, Myriam Estko, Prof. Dr. Frank Krummenauer

Hervorragende Publikationen des wissenschaftlichen Nachwuchses der Fakultät für Gesundheit wurden ausgezeichnet.

Christian Müller-Hergl, Autor des DZD-Newsletters

Der Forschungsnewsletter des Dialog- und Transferzentrums Demenz (DZD) fasst 15 Studien kurz und verständlich zusammen.

Sebastian Benkhofer (professional campus UW/H)

Der Professional Campus der Universität Witten/Herdecke veranstaltet die 3-Länder-Akademie ab Juli 2017 in München.

Prof. Dr. Anja Ehrhardt (re.) mit den Preisträgerinnen und Preisträgern

Laufende und neue Forschungsprojekte zeigen ein breites Forschungsspektrum.

Prof. Christel Bienstein beim Symposium "Verbleib und Tätigkeitsfelder von Bachelor-Pflege Absolventinnen und Absolventen in der Pflege"

Wittener Pflegewissenschafts-Studierende organisierten erstmalig ein Symposium für Studierende.

Zusätzliche Information

Kontakt

Universität Witten/Herdecke
Tel.: +49 (0)2302 / 926-0

Social Networks


Studentische Projekte

Luthers Waschsalon

Luthers Waschsalon

Wer behandelt Patienten, die wegen Armut oder mangels Krankenversicherung nicht vom Gesundheitssystem aufgefangen werden? Studierende der UW/H wollen solchen Menschen helfen, indem sie akut behandlungsbedürftige Patienten erkennen und an Ärzte weitervermitteln beziehungsweise kleine Behandlungen und Therapien selber durchführen.

Aktuelle Forschungsergebnisse

  • Mohr M, Tosun S, Arnold WH, Edenhofer F, Zänker KS, Dittmar T. Quantification of cell fusion events human breast cancer cells and breast epithelial cells using a Cre-LoxP-based double fluorescence reporter system. Cell Mol Life Sci. 2015 Apr 22.
  • Reinehr T, Woelfle J, Wiegand S, Karges B, Meissner T, Nagl K, Holl RW. Leptin but not adiponectin is related to type 2 diabetes mellitus in obese adolescents. Pediatr Diabetes. 2015 Apr 16. doi: 10.1111/pedi.12276.
  • Glienke K, Wolf OT, Bellebaum C. The impact of stress on feedback and error processing during behavioral adaptation. Neuropsychologia. 2015 May;71:181-90. doi: 10.1016/j.neuropsychologia. 2015.04.004. Epub 2015 Apr 7.
  • Malcharek MJ, Kulpok A, Deletis V, Ulkatan S, Sablotzki A, Hennig G, Gille J, Pilge S, Schneider G. Intraoperative Multimodal Evoked Potential Monitoring During Carotid Endarterectomy: A Retrospective Study of 264 Patients. Anesth Analg. 2015 Jun;120(6):1352-1360.
  • Thévenod F, Lee WK, Wolff NA. Rapamycin: A therapy of choice for endoplasmic reticulum stress-induced renal proximal tubule toxicity? Toxicology. 2015 Apr 1;330:41-3.

UW/H auf Twitter

Social Feedback