Silhouette Universität Witten/Herdecke
Lukas Stolz und das studentische Kollektiv super_filme berichten über kulturelle Stadtbelebung und die Verbindung von Studium und Projektarbeit. Lukas Stolz und das studentische Kollektiv super_filme berichten über kulturelle Stadtbelebung und die Verbindung von Studium und Projektarbeit.
Studium und kulturelle Praxis
  • „super_filme“ ist ein Kollektiv aus Studenten
  • Nutzen Freiräume für kulturelle Projekte
  • Tragen Inhalte aus ihrem Studium in den Stadtraum Witten
Lukas Stolz und das studentische Kollektiv super_filme berichten über kulturelle Stadtbelebung und die Verbindung von Studium und Projektarbeit. Lukas Stolz und das studentische Kollektiv super_filme berichten über kulturelle Stadtbelebung und die Verbindung von Studium und Projektarbeit.
Studium und kulturelle Praxis
  • „super_filme“ ist ein Kollektiv aus Studenten
  • Nutzen Freiräume für kulturelle Projekte
  • Tragen Inhalte aus ihrem Studium in den Stadtraum Witten
Jonathan Harth, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Soziologie, berichtet über Forschung zu Computerspielen, virtuelle Welten und eine Verbindung zum Buddhismus. Jonathan Harth, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Soziologie, berichtet über Forschung zu Computerspielen, virtuelle Welten und eine Verbindung zum Buddhismus.
Soziologie, Computerspiele und Buddhismus
  • Findet Virtual-Reality-Brillen hochspannend
  • Findet, dass Buddhismus dazu ein guter Gegenpol sein kann
  • Ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Soziologie
Brigitte Koppenhöfer, ehemalige Richterin und Lehrbeauftragte der Fakultäten für Wirtschaftswissenschaft und Kulturreflexion, berichtet über engagierte Studierende und ihre Rolle bei den Auswahlgesprächen. Brigitte Koppenhöfer, ehemalige Richterin und Lehrbeauftragte der Fakultäten für Wirtschaftswissenschaft und Kulturreflexion, berichtet über engagierte Studierende und ihre Rolle bei den Auswahlgesprächen.
Es ist immer wieder schön, den Campus zu betreten
  • Lehrt die Grundzüge des Rechts und Wirtschaftsstrafrechts
  • War vorsitzende Richterin am Landgericht Düsseldorf
  • Ist Mitglied der Auswahlkommission
João Romeiro Hermeto, Doktorand der Philosophie, berichtet über seine Entscheidung für Witten, seinen außergewöhnlichen Lebenslauf und das Gefühl, angekommen zu sein. João Romeiro Hermeto, Doktorand der Philosophie, berichtet über seine Entscheidung für Witten, seinen außergewöhnlichen Lebenslauf und das Gefühl, angekommen zu sein.
Viele Freiheiten und Lehre auf hohem Niveau
  • Promoviert in Philosophie
  • War Ingenieur, Investmentbanker, Filmproduzent und Wirtschaftswissenschaftler
  • Liebt Kunst und Kultur
Fakultät für Kulturreflexion
    Lehrveranstaltungen im Studium fundamentale

    Was uns auszeichnet

    Gelebte Interdisziplinarität
    Weiter denken im Studium fundamentale (Stufu)
    Eigenes Profil bilden
    Praxis durch Projektarbeit und Kooperationen
    Forschungskolloquium im Masterstudium
    Homo sapiens digitalis
    03. November 2017 – MASTERtag an der Uni Witten/Herdecke
    Seminar in der Kulturreflexion
    Seminar in der Kulturreflexion
    1 / 4

    Die Fakultät für Kulturreflexion – Studium fundamentale lehrt und forscht in der Philosophie, den Sozial- und Kulturwissenschaften sowie den Künsten. Ihr besonderes Interesse gilt dem Vergleich alter und neuer Medien: Sprache, Bild, Ton, Schrift, Buchdruck und digitale Medien. Forschung und Lehre sind praxisorientiert und ermöglichen Zugänge zu den Berufen beispielsweise des Kurators oder der Dramaturgin, des Literaturagenten oder der Kulturmanagerin. Mehr erfahren

    • Gesellschaft verstehen und verändern
    • Komplexität analysieren
    • Intensive Diskussionen
    • Praxisorientierte Lehre und Forschung
    • Interdisziplinär Denken und Handeln lernen
    • Eigene Studienschwerpunkte bilden bei freier Kurswahl
    • Universität aktiv mitgestalten
    • Kompetenzen entwickeln und Persönlichkeit bilden
    • Persönliche Atmosphäre und gute Betreuung
    • Starkes Netzwerk in die kulturelle Praxis

    Unser Blog Kultur/Reflexion

    Unsere Studiengänge

    Unsere Bachelor- und Masterstudiengänge setzen sich mit zentralen Fragen der Gegenwart in Kultur und Gesellschaft auseinander. Ihr Ziel ist es, wissenschaftliche und gesellschaftliche Kompetenzen zu vermitteln: Die Studierenden sollen verantwortlich handeln können.

    Für Studieneinsteiger und -einsteigerinnen:
    Orientierungsstudium „Kultur und Gesellschaft“

    Orientierungsstudium "Kultur und Gesellschaft"
    Orientierungsstudium "Kultur und Gesellschaft"
    1 / 4

    Das Orientierungsstudium richtet sich an Abiturienten und Abiturientinnen, die noch auf der Suche nach dem richtigen Studienfach sind. Wer sich für Themen aus Kultur und Gesellschaft interessiert, erhält einen guten Einstieg in die verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen. Während zwei Semestern können Sie unter Realbedingungen „Studieren probieren“ und herausfinden, welche Fachrichtung zu Ihren Fähigkeiten und Interessen passt.

    Über das Orientierungsstudium informieren

    Wir fragen unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler:
    „Wie verstehen Sie Kulturreflexion?“

    Prof. Ingo Ernst Reihl, Universitätsmusikdirektor
    Kulturreflexion ist meine tägliche Arbeit als Dirigent – seit 30 Jahren. Diese Kulturreflexion vergleichend zu erforschen und fachübergreifend zu durchdenken, ist meine Arbeit als Fakultätsmitglied.
    Prof. Ingo Ernst Reihl, Universitätsmusikdirektor
    Prof. Dr. Werner Vogd
    Kultur erscheint als die Gewissheit, wie wir uns und unsere Welt sehen und empfinden. Kulturreflexion ist das Aufbrechen dieser Routinen, in Folge dessen Krisen entstehen und Subjektivität sich als frei erfahren kann.
    Prof. Dr. Werner Vogd
    Prof. Dr. Reinhard Loske
    Für mich ist Kulturreflexion ein Nachdenken über Kontexte, über physische und soziale Umwelten, innerhalb derer wir als Einzelne oder Gruppenmitglieder agieren. Dann geht es eben nicht nur um Windräder und Solaranlagen, sondern auch und vor allem um das Nachdenken über Lebensstile, soziale Praktiken und politisches Agieren, über Kultur eben.
    Prof. Dr. Reinhard Loske
    Prof. Dr. Dirk Rustemeyer
    Wer Kulturreflexion betreibt, übt sich in der Kunst des Beobachtens. Gute Beobachter sind Spezialisten des Vergleichs, gewiefte Zeichensetzer und versierte Bildermacher. Sie interessieren sich dafür, welche Irritationen Unterscheidungen bei Menschen, Dingen, Handlungen, Sprechweisen, Affekten oder Organisationen auslösen.
    Prof. Dr. Dirk Rustemeyer
    Prof. Dr. Dirk Baecker
    Die Kulturreflexion mischt Negativität unter die Verhältnisse. Wie ein Kontrastmittel.
    Prof. Dr. Dirk Baecker
    Prof. Dr. Martin W. Schnell
    Ethik ist immer!
    Prof. Dr. Martin W. Schnell
    Prof. Dr. Claus Volkenandt
    Kulturreflexion geht davon aus, dass die Künste nicht nur eine kulturelle Praxis sind, sondern ebenso Einsichten in die Kultur ermöglichen, in der sie entstehen. Sie sind nicht nur Ausdruck einer Kultur, sondern eine eigenwertige Erkenntnisquelle. In der Auseinandersetzung mit ihnen kann ich Kultur besser verstehen.
    Prof. Dr. Claus Volkenandt
    Prof. Dr. Julia Genz
    Kulturreflexion hat etwas mit dem Wahrnehmen von Differenzen zu tun. Das Fremde im Eigenen und das Eigene im Fremden zu erkennen, ist nicht immer leicht. Literatur kann ein Ort sein, an dem die Wahrnehmung von Differenzen ermöglicht und gefördert wird.
    Prof. Dr. Julia Genz
    Prof. Dr. Gabriele Gramelsberger
    'Die Reflexion', schreibt der Philosoph Gottfried Wilhelm Leibniz 1704 in seinen Nouveaux Essais sur L’entendement humain, 'ist nichts anderes als die Aufmerksamkeit auf das, was in uns ist.' Doch wie und durch was ist das, was in uns ist, geprägt? Genau dies zu klären, ist Thema der Kulturreflexion.
    Prof. Dr. Gabriele Gramelsberger
    Prof. Dr. Martin Woesler
    Unreflektierte Kultur ist gegenwartsbezogen, intuitiv, banal, ja kann sogar zu Verblendung und Fanatismus führen. Erst die Reflexion ermöglicht die kritische Distanz, die Bewusstwerdung des Selbst, den Perspektivenwechsel.
    Prof. Dr. Martin Woesler
    Prof. Dr. Matthias Kettner
    Reflexion begreift und verändert kulturelle Formen und ihre Operationen. Reflexion der Kultur und Kultur der Reflexion zusammen bilden Momente eines offenen Prozesses der Evolution von Sinn – und sind selbst ein dynamischer Teil der modernen Kultur: immer neu zu erfahren und zu verstehen, warum das Gegebene so ist, wie es ist, und wie es auch anders möglich sein würde.
    Prof. Dr. Matthias Kettner
    Theaterprobe im knut's
    Theaterprobe im knut's
    Stufu-Seminar "Klänge passieren"
    Stufu-Seminar "Klänge passieren"
    1 / 4

    Ob Orchester, Gesang, Tanz, Theater, Bildende Künste oder Literatur – alle Studierenden können nach eigenen Vorlieben und Interessen künstlerische Praktiken erlernen. Die Fakultät bietet viel Raum, um kreative Erfahrungen zu sammeln und Gestaltungsprozesse Schritt für Schritt zu durchlaufen. Neben dem fachlichen Kompetenzgewinn sieht sie ihr Bildungsziel vor allem in der Übung von Reflexionsfähigkeit und Persönlichkeitsentwicklung, die in der künstlerischen Tätigkeit besonders gefördert werden. Öffentliche Präsentationen der Arbeiten stellen dabei einen wichtigen Beitrag der universitären Praxis dar.

    Mehr erfahren

    Forschung an der Fakultät für Kulturreflexion verbindet sozial-, kultur- und geisteswissenschaftliche Methoden. Wir betrachten Wissenschaft und Kunst als gleichwertige Reflexionspartner. Viele unserer Fragestellungen stehen im Horizont der zunehmend digitalisierten Gesellschaft.

    Über Forschung, Promotion und Habilitation informieren

    Weitere Themen

    Haben Sie Fragen zu Studiengängen oder Bewerbungsmodalitäten?
    Linda Hagedorn
    Haben Sie Fragen zu Studiengängen oder Bewerbungsmodalitäten?

    LINDA HAGEDORN

    Sekretariat Bewerberbüro
    Fakultät für Kulturreflexion - Studium fundamentale (Dekanat)

    Sekretariat Bewerberbüro

    Öffnungszeiten
    Raum E.126

    Montag - Freitag09:00 - 13:00 Uhr
    Haben Sie Fragen zum Studium fundamentale?
    Jennifer Schuster
    Haben Sie Fragen zum Studium fundamentale?

    JENNIFER SCHUSTER

    Sekretariat Studium fundamentale
    Fakultät für Kulturreflexion - Studium fundamentale (Dekanat)

    Tel.: +49 (0)2302 / 926-816

    E-Mail: Jennifer.Schuster@uni-wh.de

    E-Mail: Jetzt E-Mail senden

    vCard: vCard herunterladen

    Sekretariat Studium fundamentale

    Öffnungszeiten
    Raum E.126

    Dienstag09:00 - 12:00 Uhr
    Mittwoch09:00 - 12:00 Uhr
    Donnerstag09:00 - 12:00 Uhr
    13:30 - 16:00 Uhr
    Freitag09:00 - 12:00 Uhr

    Sie möchten an der Fakultät für Kulturreflexion studieren?

    Hier finden Sie unsere aktuellen Studiengänge im Überblick:

    Sie suchen einen bestimmten Kontakt an der UW/H?

    Geben Sie hier den Namen der gesuchten Person ein:

    Sie möchten über aktuelle Veranstaltungen informiert werden?

    Hier finden Sie eine Übersicht der kommenden und vergangenen Veranstaltungen:

    Wann sind die kommenden Fristen?

    Termine und Fristen für Bewerberinnen und Bewerber sind beim jeweiligen Studiengang zu finden. Prüfungstermine werden in UWE bekannt gegeben. Semesterzeiten sind hier zusammengefasst:

    Welche Initiativen sind an der UW/H aktiv?

    Sie möchten wissen, wer aktuell zu welchem Thema aktiv ist oder möchten ein neues Projekt bekannt machen? Dann schauen Sie sich bei den studentischen Initiativen um.