Silhouette Universität Witten/Herdecke
Fakultät für Gesundheit

    Friede Springer Stiftungsprofessur für Globale Kindergesundheit

    Das Schicksal eines erkrankten Kindes entscheidet sich nicht nur im Sprechzimmer. Um wirksam zu sein,  benötigen Ärztinnen und Ärzte sowie Pflegepersonal ein funktionierendes Umfeld. In diesem Zusammenhang stellen wir uns unter anderem die Fragen:

    • Inwieweit können Handlungsrichtlinien in peripheren, ländlichen Gesundheitseinrichtungen eingehalten werden?
    • Wie ist die Versorgungslage mit empfohlenen Medikamenten?
    • Wie sind die Wartezeiten und was sind die Ursachen von Verzögerungen?

    Uns interessiert die Qualität der Versorgung von Säuglingen im ländlichen Malawi genauso wie die von Jugendlichen in einer deutschen Großstadt. Aber auch die Situation zu Hause, der Ernährungszustand des Kindes, der Stand der Vorsorgemaßnahmen und das Therapieverständnis der Eltern beeinflussen den Verlauf.

    Diese übergreifenden, mehr System-bestimmten und sozial determinierten Faktoren sind unser Forschungsgegenstand. Wir entwickeln unsere Themen aus den Fragen der Betroffenen vor Ort und betrachten sie aus der Perspektive des Kindes und seiner Rechte.

    Viele Studierende und junge Ärztinnen und Ärzte wollen einen Beitrag zur globalen Kindergesundheit leisten. Mit unseren Partnern können wir bei der Vorbereitung auf solche Einsätze helfen. Wir unterstützen Studierende und Postgraduierte, die sich akademisch auf diesem Gebiet weiterbilden möchten.

    The fate of a sick child does not only depend on decisions taken in the consulting room. In order to be effective, health workers need a functioning environment. In this context we ask questions such as:

    • To what extent can guidelines for action be observed in peripheral, rural health care facilities?
    • What is the supply situation of recommended medication?
    • What are the waiting times, and what are the reasons for delays?

    We are as interested in the quality of care for infants in rural Malawi as we are in the quality of care for adolescents in a German city. The situation at home, the nutritional status of the child, the state of preventive measures and the parents’ understanding of the treatment influence the course of a disease as well.

    Our research therefore focuses on these general systemic and socially determined factors. Our topics evolve from the issues of those affected on the ground, and we look at these issues from the perspective of the children and their rights.

    Many students and young doctors would like to contribute to global child health. With our partners, we may help in the preparation for such missions. In addition, we support under- and postgraduate students wishing to continue their academic education in this field.

    Contact