Silhouette Universität Witten/Herdecke
Fakultät für Wirtschaftswissenschaft

    Reinhard-Mohn-Institut für Unternehmensführung (RMI)

    Das Team des Reinhard-Mohn-Instituts
    Das Team des Reinhard-Mohn-Instituts (v. l. n. r.): Clemens Wagner, Guido Möllering, Nina Bense, Johannes Busold, Sabrina Schuster, Johanne von Danwitz, Tina Azad, Günther Ortmann, Simone Schiller-Merkens, Maximilian Heimstädt, Alfred Kieser, Claudia Galys und Hendrik Wilhelm.

    @ RMI (Johannes Buldmann)

    1 / 4

    Seit seiner Gründung im Jahr 2010 unter dem Namen des Stifters fördert die Bertelsmann Stiftung das Reinhard Mohn Institut (RMI). Es gibt durch Forschung, Lehre und Praxisdialog maßgebliche nationale und internationale Impulse für eine Reform der Theorie und Praxis der Unternehmensführung.

    Das RMI arbeitet im Geiste der partizipativen und verantwortungsvollen Führungsphilosophie Reinhard Mohns – und mit einer organisationstheoretischen Verankerung. In seiner neuen inhaltlichen Ausrichtung versteht es Strategie, Management, Organisation und Steuerung verstärkt unternehmensübergreifend im Sinne einer kooperativen Unternehmensführung in Netzwerken.

    Zu den Schwerpunkten des RMI zählen derzeit unter anderem: Kooperative Beziehungen, Netzwerk- und Allianzstrategien, Strategische Anpassungsprozesse, Management von Offenheit und Transparenz, Vertrauen in und zwischen Organisationen, Innovation und Lernen in Organisationen, neue Führungs- und Arbeitsformen im digitalen Zeitalter sowie unternehmerische Verantwortung.

     

    Twitter: @RMI_UWH

    Ankündigung: 05. März 2020: Vielfalt in Unternehmenskulturen – RMI Tag der Unternehmensführung 2020

    Das Reinhard-Mohn-Institut lädt zu hochkarätigen Beiträgen und lebhaften Diskussionen darüber ein, wie stark vielfältige Unternehmenskulturen sind.

    Der „RMI Tag der Unternehmensführung 2020“ setzt die Tradition früherer RMI-Symposien fort und fördert den Dialog zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu wichtigen Themen, die Führungskräfte, Forschende und Gesellschaft bewegen. In diesem Jahr geht es darum, ob in Organisationen auch gut zusammengearbeitet werden kann, wenn es vielfältige Wertvorstellungen gibt. Oft wird eine starke, einheitliche Kultur propagiert, aber entspricht das überhaupt der Realität und erfordert die Komplexität und Dynamik der heutigen Zeit nicht vielmehr eine vielfältige Unternehmenskultur?

    Zur Tagung tragen hochkarätige Referentinnen und Referenten bei und das RMI stellt eigene Ergebnisse zu den genannten Fragen vor: Eine aktuelle Publikation  in Kooperation mit der Bertelsmann Stiftung sowie Erkenntnisse aus einem Forschungsprojekt über Agilität in einem Großunternehmen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben Gelegenheit, sich über ihre eigenen Erfahrungen und Ideen zum Umgang mit kultureller Vielfalt und Komplexität auszutauschen. Weitere Details zum Programm folgen in Kürze an dieser Stelle.

    Seit seiner Gründung im Jahr 2010 unter dem Namen des Stifters fördert die Bertelsmann Stiftung das Reinhard-Mohn-Institut (RMI). Es gibt durch Forschung, Lehre und Praxisdialog maßgebliche nationale und internationale Impulse für eine Reform der Theorie und Praxis der Unternehmensführung.

    Weitere Informationen zum Institut und zu früheren „RMI Tagen der Unternehmensführung“ inkl. Berichte und Videos finden Sie hier .

    Das RMI freut sich bereits jetzt über Anmeldungen per Mail

    01. Januar 2020: Bertelsmann Stiftung verlängert Förderung des RMI
    Bei der Vertragsunterzeichnung in Gütersloh (vlnr): Aart De Geus, Prof. Dr. Marcel Tyrell, Katharina Weghmann, Dr. Heike Schütter, Liz Mohn, Prof. Dr. Guido Möllering, Dr. Brigitte Mohn, Prof. Dr. Martin Butzlaff und Prof. Dr. Hendrik Wilhelm

    (Foto: Ansichtssache_Britta Schröder/Bertelsmann Stiftung)

    Die Bertelsmann Stiftung fördert für weitere sechs Jahre das Reinhard-Mohn-Institut für Unternehmensführung (RMI) an der Universität Witten/Herdecke. Das RMI kann damit weiterhin zu Strategie, Organisation, Führung und unternehmerischer Verantwortung forschen und lehren.

    „Wir freuen uns sehr über die weitere Kooperation, weil das Reinhard-Mohn-Institut für Unternehmensführung Impulse zu Themen des Unternehmertums und des Managements verbunden mit gesellschaftlicher Verantwortungsübernahme gibt, die schon meinem Vater wichtig waren und zukunftsweisend sind“, bekräftigt Brigitte Mohn, Mitglied des Vorstandes der Bertelsmann Stiftung und neue Vorsitzende des RMI-Kuratoriums, die Entscheidung.

    „Dieser erneute Vertrauensbeweis bestärkt uns in unserem Anliegen, die Betriebswirtschaftslehre anschlussfähiger für die verantwortungsvolle Bearbeitung der großen gesellschaftlichen Herausforderungen zu machen“, schaut Institutsleiter Prof. Dr. Guido Möllering nach vorne. „Dies tun wir mit neuen Projekten in Forschung, Lehre und Praxisdialog zum Beispiel über Vertrauen, Kooperation, Organisationskulturen und Führungsbedingungen in der heutigen Zeit.“

    Die Vertragsverlängerung zwischen der Bertelsmann Stiftung und der Universität Witten/Herdecke wurde bei einer Kuratoriumssitzung unterzeichnet. Neu im RMI-Kuratorium begrüßt wurde bei diesem Anlass Katharina Weghmann, Partnerin bei Ernst & Young im Bereich Forensic & Integrity Services und damit eine ausgewiesene Expertin für viele RMI-Themen. Mit großem Dank verabschiedet wurde der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann Stiftung Aart De Geus.

    News 2019

    12. Dezember 2019: Neue Publikation von Günther Ortmann in Organization Studies
    Prof. Dr. Günther Ortmann

    @ RMI

    In der renommierten Zeitschrift Organization Studies ist Günther Ortmanns Artikel   "Novel Thought: Towards a Literary Study of Organization“ erschienen (Open Access). Neben dem RMI-Forschungsprofessor haben an dem Beitrag Prof. Timon Beyes (Leuphana Universität Lüneburg) und Prof. Jana Costas (Europa-Universität Viadrina) mitgewirkt. Im Aufsatz untersuchen die AutorInnen die wechselseitige Beeinflussung von Romanen und Organisationsforschung, beispielsweise anhand der Arbeiten von Franz Kafka und des zeitgenössischen Autors Tom McCarthy. Literarische Fiktion – so eine der zentralen Thesen des Aufsatzes – ermöglicht es uns Organisationen in Weisen zu erkennen, verstehen und auszumalen, die in der strengeren Form des wissenschaftlichen Erkenntnisprozesses keinen Platz finden. Der Aufsatz bildet gleichzeitig die Einleitung für einen Themenfokus mit dem Titel  "The Novel and Organization Studies“  innerhalb der Zeitschrift Organization Studies. In diesem Abschnitt finden sich weitere Artikel, welche die Verbindung zwischen Organisationsliteratur und -forschung ausloten.

    Zu diesem Thema hat Günther Ortmann (RMI Professor für Führung) zusammen mit Marianne Schuller (Professorin für Literaturwissenschaft und Dramaturgin) einen Kafka-Sammelband im Sommer 2019 herausgegeben, welcher am 23. Oktober bei einer Buchvorstellung  an der UW/H vorgestellt wurde.

     

     

    29. November 2019: Projektseminar mit Dr. Ausbüttel & Co. abgeschlossen
    21.-22. November 2019: Forschungstagung "Moral Critique in and around Markets"
    20. November 2019: Gast-Vortrag von Prof. Dr. Elke Schüßler
    23. Oktober 2019: Antrittsvorlesung und Buchvorstellung am RMI
    15. Oktober 2019: Start des Wettbewerbs „Mein gutes Beispiel 2020“
    30. September 2019: Neue Publikation zu „Collective CSR“ und Vertrauen
    02. September 2019: Neuer RSO-Band "The Contested Moralities of Markets" erschienen
    14. August 2019: RMI beim Annual Meeting der Academy of Management in Boston hervorragend repräsentiert
    05. August 2019: Stellenausschreibung für neue/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in am RMI
    31. Juli 2019: Hendrik Wilhelm erhält Ernennungsurkunde
    8. Juli 2019: Gastvortrag von Dr. Mishra zu „Strategizing for Climate Change“
    24. Juni 2019: Nominierung für OMT Best International Paper Award der AoM 2019
    6. Juni 2019: Gastvortrag Prof. Hwee Hon Tan zu „Trust and Culture“
    1. Juni 2019: Hendrik Wilhelm neuer RMI Professor für Strategische Organisation
    23. Mai 2019: Neue Publikation zu „Supply Chain Inclusion“
    15. Mai 2019: Preisverleihung „Mein gutes Beispiel“ für verantwortungsvolle Unternehmen
    9. April 2019: RMI Distinguished Lecture mit Professor John Child
    21. März 2019: RMI in der Süddeutschen Zeitung zum Thema “Digitale Zivilgesellschaft”
    2. März 2019: Maximilian Heimstädt als Referent in der Evangelischen Akademie Tutzing
    1. März 2019: RMI Tag der Unternehmensführung „Verantwortung: Wer ist bereit?“
    22. Februar 2019: Eszter Simon Gastwissenschaftlerin am RMI
    15. Februar 2019: Erneut starke RMI-Präsenz bei WK-ORG in Münster
    1. Februar 2019: Maximilian Heimstädt hält Praxisvortrag zu Algorithmen-Governance
    23. Januar 2019: Hon.-Prof. Dr. Rainer Strack beim Weltwirtschaftsgipfel in Davos
    10. Januar 2019: RMI Beiträge zum FINT Workshop St. Gallen
    27. Dezember 2018: RMI im Schweizer Rundfunk zum Thema „Wandel“
    18. Dezember 2018: RMI Debatte mit Rita Süssmuth und Thomas Druyen
    16. Dezember 2018: Günther Ortmann hält Vorlesung im Deutschlandfunk Nova
    11. Dezember 2018: Neue Publikation im Journal Business Strategy and the Environment
    05. Dezember 2018: RMI Distinguished Lecture „Trusting Enemies“ mit Nick Wheeler
    15. November 2018: 12. bdvb-Forum zum Thema „Digitale Transformation“
    15. Oktober 2018: Guido Möllering in der Jury zum Wettbewerb „Mein gutes Beispiel“
    29. September 2018: Maximilian Heimstädt erhält Fulbright Stipendium für die Columbia University
    14. September 2018: Stellenausschreibung für neue/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in am RMI
    11. September 2018: Neue Publikation zu Open Innovation in Verwaltungsorganisationen
    Univ.-Prof. Dr. Guido Möllering

    Univ.-Prof. Dr.
    Guido Möllering

    Fakultät für Wirtschaftswissenschaft
    Reinhard-Mohn-Institut für Unternehmensführung
    Direktor

    Name/Kontakt
    Funktion
    E-Mail
    Jahr
    Titel
    Autor
    Art des Beitrags
    2019
    White Coats at the Coalface: The Standardizing Work of Professionals at the Frontline

    Wilhelm, H., Bullinger, B., & Chromik, J.

    Referierter Fachzeitschriftartikel
    2019
    Putting a spotlight on the trustor in trust research

    Möllering, Guido

    Fachartikel (Zeitschriften)
    2019
    Predatory publishing in management research: A call for open peer review

    Dobusch, L. & Heimstädt, M.

    Referierter Fachzeitschriftartikel
    2019
    Hoffnung kann zur Falle werden - Eine paradoxe Intervention

    Günther Ortmann

    Fachartikel (Zeitschriften)
    2019
    Collective Corporate Social Responsibility: The Role of Trust as an Organizing Principle

    Leona A. Henry, Guido Möllering

    Fachartikel (Zeitschriften)
    2019
    The Contested Moralities of Markets

    Simone Schiller-Merkens,

    Philip Balsinger

    Buch
    2019
    Moral Struggles in and Around Markets

    Simone Schiller-Merkens,

    Philip Balsiger

    Buchbeitrag
    2019
    Trust trap? Self-reinforcing processes in the constitution of inter-organizational trust.

    Möllering, G., & Sydow, J.

    Buchbeitrag
    2019
    Digital worlds und die Eule der Minerva

    Günther Ortmann

    Fachartikel (Zeitschriften)
    2019
    The function of ability, benevolence, and integrity-based trust in innovation networks

    Helge Svare, Anne Haugen Gausdal & Guido Möllering

    Artikel
    2019
    Supply chain inclusion in base of the pyramid markets: A cluster analysis and implications for global supply chains

    Eugenia Rosca, Guido Möllering, Arpan Rijal and Julia Christine Bendul

    Artikel
    2019
    Connecting trust and power

    Guido Möllering

    Fachartikel (Zeitschriften)
    2019
    Kafka. Organisation, Recht und Schrift

    Günther Ortmann und Marianne Schuller (Hg.)

    Buch
    2019
    Kafka: bootstrapping avant la lettre

    Günther Ortmann

    Buchbeitrag
    2019
    Theoriefiktionen, literarische Fiktionen

    Günther Ortmann, Marianne Schuller

    Buchbeitrag
    Bachelor
    Master

    In der Zeitschrift OrganisationsEntwicklung veröffentlicht RMI Forschungsprofessor Günther Ortmann regelmäßig die Kolumne Ortmanns Ordnung:

    Das Reinhard-Mohn-Institut verfügt über ein Kuratorium mit beratender, mitgestaltender und überwachender Funktion. Es umfasst folgende Mitglieder:

    Dr. Brigitte Mohn (Vorsitzende), Mitglied des Vorstands der Bertelsmann Stiftung

    Liz Mohn, Stellvertretende Vorsitzende des Vorstandes der Bertelsmann Stiftung, Mitglied des Aufsichtsrats der Bertelsmann SE & Co. KGaA

    Dr. Immanuel Hermreck, Personalvorstand, Bertelsmann SE & Co. KGaA

    Prof. Dr. med. Martin Butzlaff (Stv. Vorsitzender), Präsident, Universität Witten/Herdecke

    Univ.-Prof. Dr. Marcel Tyrell, Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, Universität Witten/Herdecke

    Katharina Weghmann, Partner bei EY Forensic & Integrity Services, Head of Integrity

    Dr. Heike Schütter, Geschäftsführerin, Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, Universität Witten/Herdecke

    Forschungstagung: "Moral Critique in and around markets"

    Rund 30 internationale Wissenschaftler diskutierten am 21. und 22. November 2019 während eines von Simone Schiller-Merkens (RMI) und Philip Balsiger (Université de Neuchatel) organisierten RMI-Workshops alternative Organisationsformen in der Wirtschaft.

    Hauptvorträge von drei namhaften Wissenschaftlern umrahmten die Diskussionen:

    Ignasi Martí Lanuza (ESADE, Barcelona) verwies auf das Fortbestehen von Institutionen der Ungerechtigkeit und diskutierte kritisch, inwieweit marginalisierte Menschen die Möglichkeit des Widerstands haben, und ging schließlich auf Möglichkeiten der sozialen Wiederherstellung ein.

    Francesca Forno (Universidade di Trento) sprach über den Aufstieg lokaler Mobilisierungsformen im Anschluss an die globale Gerechtigkeitsbewegung und die Versuche sogenannter "sustainable community movement organizations", alternative Wege zur Organisation des wirtschaftlichen Austauschs auf lokaler Ebene zu entwickeln.

    Tim Bartley (Washington University in St. Louis) reflektierte über die Schwierigkeiten bei der öffentlichen und privaten Regulierung globaler Lieferketten und erinnerte uns an die Grenzen in der "Hoffnung auf Transzendenz", die diese Regelungen geben sollen.

    23. Oktober 2019: Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Hendrik Wilhelm und
    Buchvorstellung von Prof. Dr. Günther Ortmann

    Über 80 Gäste sind der Einladung zur Antrittsvorlesung  von Prof. Dr. Hendrik Wilhelm, Inhaber der neuen RMI Professur für Strategische Organisation, am 23. Oktober 2019 ins Audimax der UW/H gefolgt. Thema des Vortrags war: „Fiktion der Konkurrenz: Warum Unternehmen neue Marktteilnehmer nicht als relevante Wettbewerber erkennen“, der mit einer lebhaften Diskussion und einem kleinen Empfang endete, den die Teilnehmer als weitere Gelegenheit zum persönlichen Austausch nutzten.

    Günther Ortmann, Forschungsprofessor für Führung am RMI, stellte im Anschluss daran zusammen mit den beiden Literaturwissenschaftler*innen Marianne Schuller (Mit-Herausgeberin) und Manfred Schneider (Autor eines der Beiträge im dem Band)  das Buch   „Kafka. Organisation, Recht und Schrift“  vor. Dabei ist es den dreien gelungen, bei einem interdisziplinären Austausch das Publikum zu fesseln und zu inspirieren.

    Wie immer gab es auch genügend Gelegenheit, sich bei einem Stehempfang auszutauschen und intensive Kontakte zu knüpfen.

    "Verantwortung: Wer ist bereit?" RMI Tag der Unternehmensführung am 1. März 2019

    Veranstaltungsbericht: Proaktive Vermittler statt Helden oder Sündenböcke

    Bildergalerie

    "Wie werden Werte Wirklichkeit?" RMI Tag der Unternehmensführung am 27. Februar 2018

    Veranstaltungsbericht: Adidas lernt, Zukunft beflügelt

    Bildergalerie

    Referenten

    Roland Auschel
    Vorstandsmitglied der adidas AG, verantwortlich für Global Sale

    Prof. Dr. Jens Beckert
    Direktor am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln

    Prof. Dr. Martin Butzlaff
    Präsident der Universität Witten/Herdecke

    Aart De Geus
    Vorstandsvorsitzender der Bertelsmann Stiftung

    Prof. Dr. Guido Möllering
    Direktor und Lehrstuhlinhaber am Reinhard-Mohn-Institut für Unternehmensführung

    Prof. Dr. Günther Ortmann
    Professor für Führung am Reinhard-Mohn-
    Institut für Unternehmensführung

    Corinna Egerer
    Moderatorin für Wirtschaft und Politik

    Die Universität Witten/Herdecke ist durch das NRW-Wissenschaftsministerium unbefristet staatlich anerkannt und wird – sowohl als Institution wie auch für ihre einzelnen Studiengänge – regelmäßig akkreditiert durch: